Wegweisende Entscheidungen im Coburger Stadtrat

Aktuelles

Der Verwaltungssenat des Coburger Stadtrats hat zwei wichtige Entscheidungen für den Radverkehr in Coburg getroffen.

Einerseits wird der Antrag der SPD Fraktion aus dem Dezember 2013 angenommen. Demnächst wird also das Radfahren im Steinweg, der bislang eine reine Fußgängerzone ist, erlaubt werden. Angeregt wurde dieser Antrag von Frau Wiesen ("Foto Wiesner") als Sprecherin der Werbegemeinschaft Steinweg und wir vom ADFC Coburg haben den Antrag von Anfang an unterstützt und begleitet.

Desweiteren hat nun auch der Coburger Verwaltungssenat, nach dem ÖPNV-Ausschuss des Landkreises, einem Antrag der Verwaltung entsprochen. Es soll ein Konzept für eine moderne und einheitliche Radwegweisung in Stadt und Landkreis erstellt werden. Die dafür veranschlagten Kosten von 60.000 Euro werden zu je einem Viertel von Stadt und Landkreis getragen und die restliche Hälfte soll aus Zuschüssen erbracht werden. Auch hier wartet der ADFC Coburg schon lange auf entsprechende Aktivitäten. Speziell im Stadtgebiet ist die Wegweisung schon lange veraltet und entspricht in keiner Weise modernen Anforderungen.

© ADFC Coburg 2017